FENECON stellt „Commercial 50-Serie“ vor

13.03.2018

Deggendorf – Mit der „Commercial 50-Serie“ stellt die FENECON GmbH ein neues Speichersystem für den professionellen Einsatzbereich auf der Energy Storage 2018 (Halle 8B/G02) in Düsseldorf vor. Das neu entwickelte System startet in der kleinsten Konfiguration mit 50 kW Leistung und 50 kWh Kapazität. Die „Commercial 50-Serie“ löst das erfolgreiche Vorgängermodell „Commercial 40-40“ ab und kann ab sofort bestellt werden.

Der neue Stromspeicher ist flexibel ausgelegt: So lässt sich die Leistung in kleinen Schritten von 50 kW bis zu einem Megawatt ausbauen – auch nachträglich. Die Kapazität ist ebenfalls jederzeit skalierbar von 50 kWh bis hin zu einer MWh, ebenfalls in kleinen und damit flexiblen Schrittweiten. Beim Wechselrichter setzt FENECON auf den neuen KACO-Inverter.

Dank dem modularen Aufbau lassen sich Transport und Aufbau einfach bewerkstelligen, wobei auch Container-Varianten für die Outdoor-Aufstellung lieferbar sind. FENECON vertreibt das System über Installateure, EPCs und Energieversorger sowie ausgewählte Großhandelspartner. Dabei können die Projekt- und Vertriebspartner auch den Planungs- und Inbetriebnahme-Support von FENECON buchen und so ihren Endanwendern zügig ein optimales System zur Verfügung stellen. Mit diesen Leistungsdaten und Service-Angebot zielt die FENECON Commercial- 50-Serie auf Anwendungen im landwirtschaftlichen, gewerblichen und industriellen Einsatzbereich, sowie in Kombinationen mit Ladeinfrastruktur.

Leistungsstarkes Energiemanagementsystem

Wie auch bei seinen anderen Systemen setzt der Speicherspezialist bei der neuen Commercial 50-Serie auf das offene Open-Source-Energiemanagementsystem „OpenEMS“. Es orientiert sich am Smartphone-Modell mit zentraler Firmware und flexibler Einbindung der jeweiligen Anwendungen, die als „Apps“ die jeweiligen Kundenanforderungen bedienen (Eigenverbrauchserhöhung, Lastenspitzenkappung, Netzsymmetrierung, aktives Energiemanagement, flexible Stromtarife, etc). Das so gestaltete aktive Energiemanagement ermöglicht dabei sowohl Eigenverbrauch als auch netzstützende Aufgaben.

„Mit der Kombination aus Leistung, Kapazität, EMS, Ortsunabhängigkeit und Support bieten wir Neuerungen und starke Argumente in fünf Dimensionen. Die Commercial 50-Serie ist somit sowohl für EPCs als auch für deren Endkunden ein interessantes Angebot“, fasst Christof Wiedmann zusammen, der bei der FENECON GmbH als Vertriebsleiter tätig ist. „Wir verstehen uns zudem als aktive Antreiber der Energiewende. Vor diesem Kontext sind wir froh, auch im Gewerbekundensegment ein flexibles, ausbau- und integrationsfähiges System anbieten zu können, das gerüstet ist für die veränderten Anforderungen des Strommarktdesigns, mit denen wir in den nächsten Jahren konfrontiert werden. Diesen Multi-Use Anforderungen begegnen wir mit Erfahrung, Flexibilität und Offenheit. Gerade die vielen Industrie- und EVU-Projekte der letzten beiden Jahre beweisen uns, wie gut wir mit unserer Produkt-Philosophie den Bedarf der Energiewirtschaft und Energiewende treffen.“

Abgelöstes System

Mit der Einführung der Commercial 50-Serie beendet FENECON auch den Verkauf des Vorgängermodells. Wartung, Ersatzteilversorgung und Support für den 40-40 sind über die Zusammenarbeit mit BYD langfristig sichergestellt.

Quelle: Fenecon