Verbund setzt auf Green Finance

15.02.2019

Verbund hat im Dezember 2018 den ersten ESG (Environmental Social Governance) linked syndicated loan (syndizierten Kredit) in Höhe von 500 Mio.e bei zwölf Banken platziert. Es handelt sich dabei um den ersten Kredit weltweit, dessen Zinssatz über die gesamte Laufzeit nicht mehr nach dem Finanz-Rating bei den etablierten Finanz-Rating-agenturen, sondern nach dem Nachhaltigkeits-Rating einer Nachhaltigkeits-Ratingagentur bestimmt wird.

Verbund legt einen hohen strategischen Fokus auf das Thema Nachhaltigkeit. Das Unternehmen hat bereits einen langfristigen Track Record aufgebaut und zahlreiche innovative Finanzprodukte im Green Finance vorangetrieben. Die aktuelle Transaktion ist wieder eine Neuheit: Verbund nimmt einen syndizierten Kredit in Höhe von 500 Mio. e und einer Laufzeit von fünf Jahren bei zwölf Banken auf. Der Zinssatz während der Laufzeit des Kredites wird einmal jährlich und ausschließlich auf Basis der Ergebnisse eines externen Nachhaltigkeits-Ratings festgelegt. Sustainalytics, ein weltweit führender Anbieter von ESG-Bewertungen und Ratings, hat Verbund untersucht und mit dem ESG-Risiko-Rating bewertet, das für den syndizierten Kredit herangezogen wurde. Verschlechtert sich das Nachhaltigkeits-Rating (ESG Rating) von Verbund steigen die Kosten des Kredits. Verbessert sich das Nachhaltigkeitsrating, sinken die Kosten des Kredits. Das bedeutet, dass es hier eine Entkopplung vom etablierten Finanzrating gibt. Mit diesem Schritt will Verbund die Glaubwürdigkeit seiner Nachhaltigkeitsstrategie unterstreichen und international einen Impuls in Richtung Green Finance als Innovationstreiber vorgeben.

www.verbund.at