Abwasserwärme nutzen

15 m lange Taucherstrecke (Photo: Boos Haustechnik)
15 m lange Taucherstrecke (Photo: Boos Haustechnik)

Das IRO Institut für Rohrleitungsbau, Oldenburg, hat zusammen mit dem Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverband OOWV ein Projekt zur Nutzung von Abwärme gestartet. An einen Abwasserkanal ließen sie eine 15 m lange Tauscherstrecke legen. Mit Hilfe einer Wasser/Wasser-Wärmepumpe kann die relativ hohe Wärmequellen-Temperatur zum Heizen genutzt werden. Die Tauscherstrecke besteht aus einzelnen Edelstahl-Segmenten. Diese wurden über den Kanalschacht in die Abwassertrasse mit einer Nennweite von 1,20 m eingebracht, zusammengesteckt und auf der Sohle verlegt.Die Anlage soll das vierstöckige IRO-Gebäude beheizen. Die Boos Haustechnik GmbH aus Varel verantwortet im Pilotprojekt die angeschlossene Haustechnik.Das IRO und Studierende des Rohrleitungsbaus an der Jade-Hochschule Oldenburg werden das Projekt in den nächsten zwei Jahren wissenschaftlich begleiten. Sie untersuchen die Energieeffizienz von strömenden Medien und die Eignung verschiedener Komponenten für unterschiedliche Kanalfüllungen. Insgesamt kostet das Projekt 120.000 €.

(jm)