Mobilität

32 GWh pro Jahr: Batteriefabrik in Nordschweden geplant

In der Provinz Västerbottens län im Norden Schwedens soll die größte europäische Batteriefabrik entstehen. (Bild: Northvolt)

Ab 2020 sollen Batterien für Elektroautos und Energiespeicher aus Nordschweden kommen. Das schwedische Unternehmen Northvolt plant die nach heutigem Stand größte Batteriefabrik Europas. Technologisch sind zwei ehemalige Tesla-Manager beteiligt, als Investor unterstützt Vattenfall das Projekt.

16.11.2017

Greenconnector unterstützt Stadtwerke bei der Elektromobilität

14.11.2017

Elektromobilität ist das Zukunftsthema: Über 80 Prozent der Ladevorgänge bei Elektroautos finden privat oder gewerblich statt. Ein ideales Betätigungsfeld für Energieversorger, die Kunden zuverlässig von der Information bis zum Kauf und Betrieb von Elektromobilität unterstützen zu können.

Siemens setzt mit der Investition in ubitricity auf innovative Lösungen für die Elektromobilität

14.11.2017

ubitricity Gesellschaft für verteilte Energiesysteme mbH und die Siemens Division Energy Management werden bei der Entwicklung innovativer Lösungen und Geschäftsmodelle im Bereich der Elektromobilität zusammenarbeiten. Hierfür erwarb Siemens kürzlich im Rahmen der aktuellen Beteiligungsrunde der Bestandsgesellschafter einen Teil des Berliner Unternehmens. ubitricity ist Anbieter für intelligente Lade- und Abrechnungslösungen und ermöglicht über eine digitale Plattform neue Geschäftsmodelle im Bereich der Energiedienstleistungen für die Elektromobilität.

Innogy tritt der Initiative CharIN bei

CCS-Stecker an einer Ladestation in Berlin (Foto: Innogy)

Die unter anderem von Autoherstellern gegründete Initiative CharIN e.V. bekommt Unterstützung aus der Energiewirtschaft: Innogy will als neues Mitglied den Ausbau des Combined Charging System (CCS) zum globalen Ladestandard unterstützen.

14.11.2017

E.ON und Clever bauen Ladenetz für Elektromobilität von Norwegen bis Italie

10.11.2017

In den nächsten drei Jahren werden E.ON und CLEVER ein Netz von 180 ultra­schnellen Ladepunkten für Elektrofahrzeuge in sieben Ländern aufbauen. Dieses Netz wird Norwegen mit Italien verbinden. Das Vorhaben ist ein EU-Flaggschiffprojekt und wird von der Europäischen Kommission mit 10 Millionen Euro gefördert.

enercity startet E-Mobilitäts-Offensive

06.11.2017

Mit rund 600 öffentlich zugänglichen Ladepunkten im Großraum Hannover wird enercity die größte Ladesäulendichte je Einwohner Deutschlands erzielen. Über 10 Millionen Euro werden in den kommenden drei Jahren in die Infrastruktur für Elektromobilität investiert. Individuelle Produktlösungen für Unternehmen, aber auch für Privatpersonen, machen die Elektromobilität zu einer positiven Messgröße der Lebensqualität in Hannover und der Region.

IONITY: Paneuropäisches High-Power-Charging-Netzwerk ermöglicht Elektromobilität auf Langstrecken

03.11.2017

Mit der Gründung des Gemeinschaftsunternehmens IONITY stellen die BMW Group, Daimler AG, Ford Motor Company und der Volkswagen Konzern mit Audi und Porsche die Weichen für den Aufbau des leistungsstärksten Schnellladenetzes für Elektrofahrzeuge in Europa. Die Errichtung und der Betrieb von insgesamt rund 400 Schnellladestationen bis 2020 sind wichtige Schritte, um Elektromobilität auch auf Langstrecken zu gewährleisten und sie damit im Markt zu etablieren. Das neue Unternehmen IONITY mit Sitz in München hat die Geschäftstätigkeit aufgenommen. Michael Hajesch (CEO) und Marcus Groll (COO) übernehmen die Geschäftsführung des Joint Ventures (JV). Das IONITY Team wird schon Anfang 2018 rund 50 Mitarbeiter umfassen und sukzessive ausgebaut.

SunnyDriver vereint Auslegung von Photovoltaik, eSpeichern und Elektromobilität

02.11.2017

Wie rechnet sich ein Elektrofahrzeug? Wie groß muss meine PV-Anlage sein, um täglich mit Sonnenenergie zur Arbeit zu fahren? Kann ich mit Hilfe eines eSpeichers auch nachts tanken? Auf solche und ähnliche Fragen liefert das neu gestartete Auslegungs-Tool SunnyDriver ab sofort Antworten und somit wichtige Anhaltspunkte für den Vertrieb von sauberen Gesamtlösungen.

Viessmann stimmt Wärmepumpe mit Ladeinfrastruktur ab

Beispiel für eine ganzheitliche Energielösung von Viessmann: Vitocal Wärmepumpe, Vitocharge Stromspeicher und Vitocell Heizwasser-Pufferspeicher. (Foto: Viessmann)

Eine neue Lösung zum Betrieb einer Wärmepumpe bei gleichzeitigem Laden eines Elektro-Fahrzeugs an der heimischen Ladestation hat Viessmann in Dresden vorgestellt. An dem von der EEBUS Initiative initiierten Plugfest in der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen nahmen Experten aus der Automobil-, Elektro- und Heizungsindustrie teil.

26.10.2017

innogy will Ladepunkt-Sharing ermöglichen

Als Gast geladen: Firmenladepunkte können über den eMarketplace der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. (Illustration: innogy)

Das Energieunternehmen innogy will über den eMarketplace die Zahl der verfügbaren Ladepunkte erhöhen und Unternehmen, die eine Ladeinfrastruktur für Elektroautos betreiben, neue Einnahmequellen erschließen.

17.10.2017

Seiten

Google+