Mobilität

Natürliches Molekül pusht Leistung der Akku-Elektrode

Wissenschaftler im Batterieforschungszentrum (Foto: HIU/KIT)

Eine interdisziplinäre Forschungsgruppe am KIT hat ein neues Speichermaterial zur sehr schnellen und reversiblen Einlagerung von Lithium-Ionen vorgestellt: das Molekül Kupferporphyrin. Die Ladegeschwindigkeit von Batterien lasse sich deutlich steigern, wenn Porphyrin in den Elektroden genutzt wird, legen die Forscher nahe.

11.07.2017

VDE|DKE machen den Weg frei für Ladesäulen

07.07.2017

Ein Grund, warum der Verkauf von Elektrofahrzeugen schleppend vorangeht ist die fehlende Ladeinfrastruktur. So ist beispielsweise der Informationsaustausch zwischen Ladesäule und Abrechnungssystemen noch nicht standardisiert. Um der Ladeinfrastruktur auf die Sprünge zu helfen, haben die VDE-Normungsexperten den VDE|DKE-Arbeitskreis „Backend Kommunikation für Ladeinfrastruktur“ gegründet und die neue Normenreihe IEC 63110, die ein standardisiertes Management von Ladevorgängen zum Ziel hat, initiiert.

E-Mobility in Polysun 10.0

Erweiterte Polysun Eingabeoberfläche mit der Möglichkeit freie Mobilitätsprofile zu definieren. Damit können zum Beispiel regelmäßige Fahrtstrecken oder Anwesenheitszeiten an der Ladestation eingegeben werden. (Abb.: Vela Solaris)

Der Schweizer Softwarehersteller Vela Solaris hat vor kurzem eine neue Version der Planungssoftware Polysun veröffentlicht. Mit dem Polysun-Release 10.0 steht den Nutzern neu die Möglichkeit zur Verfügung Elektromobilität (E-Mobility) in Kombination mit Photovoltaik oder Blockheizkraftwerken abzubilden und Aussagen über die Wirtschaftlichkeit solcher Konzepte zu treffen.

06.07.2017

Volvo setzt voll auf Elektrifizierung

Das gesamte Modellportfolio von Volvo soll sukzessive auf Hybrid- oder Antrieb umgestellt werden. (Foto: Volvo)

Ab 2019 wird es kein neues Volvo Modell mehr ohne Elektromotor geben. Dies verkündete der schwedische Autohersteller heute. Der angekündigte Schritt wäre der drastischste Schritt, den ein großer Automobilhersteller bislang in Richtung E-Mobilität gegangen ist.

05.07.2017

BayWa-Kunden können nun auch Strom „tanken“

Drei an der Tankstelle (v.l.): Christian Krüger, Leiter Geschäftseinheit Tankstellen BayWa AG, Dr. Mark Steffen Walcher, Geschäftsführer smartlab, Marcel Heinze, Vertriebsmanager Tankstellen BayWa AG (Foto: BayWa)

Die Geschäftseinheit Tankstellen der BayWa AG ist dem Verbund ladenetz.de beigetreten. Das Tankkarten-Angebot des Unternehmens kann durch die Kooperation als „ladenetz.de Business Partner“ nun auch für die E-Mobilität genutzt werden.

04.07.2017

Deutsche Post DHL Group gibt Startschuss für Elektromobilität in Berlin

29.06.2017

Die Deutsche Post DHL Group gestaltet ihre Paketzustellung in Berlin grün. Jürgen Gerdes, Konzernvorstand Post - eCommerce - Parcel von Deutsche Post DHL Group, stellte heute gemeinsam mit dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, im Roten Rathaus die neuen klimafreundlichen Pläne des Unternehmens vor. Der Konzern wird ab sofort mit 40 StreetScooter-Elektrofahrzeugen in weiten Teilen Berlins Pakete leise und emissionsfrei ausliefern

Elektromobilität in Unternehmen: Fuhrpark online analysieren

21.06.2017

Elektromobilität bewährt sich bereits heute in gewerblichen Fuhrparks und weist sowohl aus Umweltsicht als auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten Vorteile auf. In welchem Umfang Unternehmen von der Elektromobilität profitieren, können diese jetzt selbst mit dem Flotten-Tool des Öko-Instituts prüfen.

Hamburg und Daimler kooperieren bei Elektromobilität

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz (r.) und Klaus Entenmann, Vorstandsvorsitzender der Daimler Financial Services AG zwischen einem Elektro-smart und einer elektrischen B-Klasse. (Foto: Senatskanzlei Hamburg)

Konkurrenz belebt das Geschäft: Neun Tage nach dem Memorandum of Understanding zum Ausbau der Elektromobilität zwischen der BMW AG und der Freien und Hansestadt Hamburg (s. SW&W 05/2017, S. 97), folgte noch im Mai die Daimler AG mit einer vergleichbaren Vereinbarung. Beide Partner wollen den flächendeckenden Ausbau der Elektromobilität sowie digitale Mobilitätsangebote vorantreiben. Dabei geht es um die Elektrifizierung des urbanen Transport-, Bus- und Individualverkehrs.

20.06.2017

ubitricity gehört zu den Next 100 bei den Automobilzulieferern

ubitricity setzt sich für eine günstige Ladeinfrastruktur und intelligente Abrechnungsmöglichkeiten ein. Damit schaffte das Unternehmen die Listung in der Next 100 im Bereich alternativer Antriebe für Automobilzulieferer. (Foto: ubitricity)

Berylls Strategy Advisors hat ubitricity in die Liste der Next 100 2016 im Bereich alternativer Antriebe für Automobilzulieferer aufgenommen. Mit dieser Auszeichnung werden Unternehmen bedacht, die es aufgrund Ihrer Produkte perspektivisch in den Club der 100 größten Automobilzulieferer weltweit schaffen könnten. ubitricity beschäftigt sich mit mit günstiger Ladeinfrastruktur und intelligente Abrechnungsmöglichkeiten für Eletromobilität.

20.06.2017

Deutsche Post und Ford bauen E-Transporter

14.06.2017

Die StreetScooter GmbH, ein Tochterunternehmen der Deutschen Post, und die Ford-Werke GmbH gehen eine Partnerschaft zum Bau batteriebetriebener Lieferfahrzeuge ein. Nachdem die Deutsche Post bereits mit ihrem selbst entwickelten und gebauten emissionsfreien StreetScooter Zeichen im Markt der kleineren Transporter gesetzt hat, geht es nun um einen größeren Fahrzeugtyp: Basis ist ein Ford Transit Fahrgestell, das mit einem batterieelektrischen Antriebsstrang und einem Karosserieaufbau nach Vorgaben von Post bzw. DHL Paket ausgestattet wird.

Seiten

Google+