Panorama

  • 16.11.2018

    Studie: Solarstromspeicher unter der Lupe

    Mit einer Solarstromanlage auf dem Dach und einem Batteriespeicher im Haus können sich Privathaushalte selbst mit Strom versorgen. Was bislang fehlte, war ein unabhängiger Vergleich der am Markt erhältlichen Solarstromspeicher. Im Rahmen der Stromspeicher-Inspektion 2018 hat die Forschungsgruppe Solarspeichersysteme der Berliner Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW Berlin) die Energieeffizienz von 20 Speichersystemen geprüft. Die Ergebnisse stellen weit verbreitete Pauschalaussagen zur Wahl der Speichergröße und Relevanz der Speicherverluste infrage.

    Weiterlesen
  • 16.11.2018

    Elektrofahrzeuge zuhause mit Gleichstrom laden

    Wallbox, der in Spanien (Barcelona und Madrid) ansässige Hersteller von Ladevorrichtungen für Elektrofahrzeuge, hat auf der e-Move360 vom 16. bis 18. Oktober in München seine Vision für das Laden von E-Fahrzeugen im eigenen Zuhause enthüllt und stellte den weltweit ersten Prototyp seines DC-Ladegerätes vor. Das Unternehmen präsentierte auch Verbesserungen an »myWallbox«, seiner Online-Plattform für die Ladeverwaltung, neue Technologien für Stimmerkennung und künstliche Intelligenz sowie wichtige Aktualisierungen seiner verschiedenen Ladestationsmodelle.

    Weiterlesen
  • 14.11.2018

    Neue 72,5- kV-Hochspannungsschaltanlagen für den Offshore-Bereich

    Schneider Electric ergänzt seine WI-Produktreihe um Hochspannungsschaltanlagen für eine Kapazität bis 25 kA/3s und 2 500 A. Mit den neuen Anlagen lassen sich Design, Sicherheit, Kosten sowie Verfügbarkeit von elektrischen Systemen mit 72,5 kV optimieren. Die neue WI-72,5-kV-Schaltanlagentechnologie erfüllt die hohen Anforderungen von Offshore-Windenergieanlagen sowie Offshore-Umspannwerken und bietet Anwendern somit besondere Vorteile.

    Weiterlesen

  • 12.11.2018

    Windenergieanlagen: Grenzwerte der TA Lärm werden eingehalten

    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) formuliert in ihrem neuen Bericht »Leitlinien für Umgebungslärm«Empfehlung hinsichtlich der Schall-emissionen verschiedener Alltagssituationen – u. a. auch für die Windenergie. Der Bundesverband Wind Energie (BWE) ordnet diese Empfehlungen in den aktuellen regulatorischen Rahmen in Deutschland ein.

    Weiterlesen
  • 09.11.2018

    Gemeinsamer Appell von zehn Verbänden der europäischen Energiewirtschaft

    Zehn nationale Verbände der Energiewirtschaft in Europa haben am 10. Oktober in Berlin einen gemeinsamen Appell zur Sicherung der europäischen Stromversorgung verabschiedet. Die gemeinsame Erklärung wurde im Rahmen der BDEW-Konferenz »Gesicherte Leistung in Europa« unterzeichnet.

    Weiterlesen
  • 07.11.2018

    EEG-Umlage sinkt zum zweiten Mal in Folge

    Am 15. Oktober haben die Übertragungsnetzbetreiber die Höhe der EEG-Umlage für das Jahr 2019 bekanntgegeben: Sie beträgt 6,405 Ct/kWh, ein Rückgang um 6 %. Aktuell liegt die EEG-Umlage bei 6,792 Ct/kWh.

    Weiterlesen

  • 05.11.2018

    Zukünftige Stromnetze 2019: Das bestehende System wird umgekrempelt

    Deutschland kann sich im Jahr 2050 vollständig aus Ökostrom versorgen. Für den Ausbau der Erneuerbaren werden laut neuen Berechnungen durchschnittlich bis zu 2,5 % der Landesfläche benötigt. Der Flächenbedarf sinkt bis auf 2% ab, wenn verstärkt auf Solarenergie gesetzt wird. Das belegt die aktuelle WWF-Studie „Zukunft Stromsystem II – Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung“, die ein erstes Bild des Stromsystems nach 2035 entwirft.

    Weiterlesen
  • 05.11.2018

    Fronius-Symo-Hybrid ab sofort mit Speicher Resu von LG Chem kompatibel

    Ab sofort ist der Fronius-Symo-Hybrid auch mit dem Speicher von LG kompatibel. Die überschüssige Energie des PV-Systems kann auf diese Weise effizient in dem LG-Chem-RESU7H oder LG-Chem-RESU10H gespeichert werden. Dies funktioniert sowohl bei neu installierten als auch bei bestehenden Systemen.

    Weiterlesen
  • 02.11.2018

    ZSW und BDEW: Erneuerbare decken 38 % des Stromverbrauchs

    Die Erneuerbaren Energien haben in den ersten drei Quartalen 2018 zusammen 38 % des Bruttostromverbrauchs in Deutschland gedeckt. Das ist ein Anstieg um 3 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Im Januar, April und Mai 2018 erreichten sie aufgrund des außerordentlich starken Winddargebots und der hohen Anzahl an Sonnenstunden sogar bis zu 43 %. Zu diesem Ergebnis kommen das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) in einer ersten Auswertung. Wenn das Winddargebot im vierten Quartal sich wie im Durchschnitt der letzten Jahre gestaltet, könnten die Erneuerbaren auch im Gesamtjahr 2018 knapp 38 % decken.

    Weiterlesen
  • 02.11.2018

    2. Fachkongress EnergieRegion – effiziente Wärmenetze

    Workshops, Vorträge, Ausstellung: Im Rahmen der vom Land unterstützten Kampagne „EnergieRegion“ informiert der 2. Fachkongress am 15. November 2018 im Kurhaus Hinterzarten über erfolgreiche Umsetzungsbeispiele, Förderbedingungen, neue Technologien und Trends.

    Weiterlesen

Seiten