Panorama

  • 20.07.2017

    Effizienzhaus-Plus-Siedlung noch effizienter

    In Friedberg-Hügelshart (Bayerisch Schwaben) ist am Freitag die erste Effizienzhaus-Plus-Siedlung Deutschlands offiziell eröffnet worden. Neun Einfamilienhäuser und vier Doppelhaushälften sollen in der Siedlung jeweils mehr Energie produzieren, als deren Bewohner verbrauchen.

    Weiterlesen
  • 18.07.2017

    E.ON und Efficiencity bringen Brennstoffzellen auf den Markt

    Zusammen mit einem Kooperationspartner bietet E.ON Hausbesitzern ab sofort Heizungen auf Brennstoffzellen-Basis an. Durch ihren hohen Wirkungsgrad betrieben mit Öko-Erdgas leisten Brennstoffzellen eine wertvollen Beitrag zum Klimaschutz. Neben dem klassischen Anlagen-Kauf besteht auch die Möglichkeit, die Brennstoffzellen-Heizungen des Herstellers Elcore in einem Contracting-Modell zu mieten.

    Weiterlesen
  • 14.07.2017

    Erweiterung des WEMAG-Batteriespeichers geht in Schwerin ans Netz

    In Schwerin hat WEMAG offiziell sein zweites Batteriespeicherkraftwerk in Betrieb genommen. Unterstützt wurde der Öko-Energieversorger bei der Umsetzung durch Younicos. Europas größter hybrider Lithium-Batterien-Verbund besitzt eine Leistung von 10 MW und einer Kapazität von 15 kWh.

    Weiterlesen

  • 13.07.2017

    Neue Klimadaten erleichtern energieoptimiertes Bauen

    Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) und der Deutsche Wetterdienst (DWD) haben ortsgenaue Testreferenzjahre (TRY) vorgelegt. TRY sind Datensätze, die für jede Stunde eines Jahres verschiedene meteorologische Daten enthalten. Sie repräsentieren einen für das Jahr typischen Witterungsverlauf an einem Ort. Sie liegen fortan für jeden Quadratkilometer des Bundesgebiets vor.

    Weiterlesen
  • 12.07.2017

    Steigende Anteile Erneuerbarer Energien erhöhen Bedarf an Wärmespeichern

    Wärmspeicher sind ein essenzielles Mittel um die Erzeugung und den Verbrauch erneuerbarer Wärme zu entkoppeln. In ihrer neuen Broschüre zum Thema hebt die Agentur für Erneuerbare Energien hervor wie wichtig genau die Speicherung thermischer Energie für das aktuelle und zukünftige Energiesystem ist.

    Weiterlesen
  • 06.07.2017

    Von Energiewende keine Spur

    Die vom Energiekonzern BP kürzlich publizierten Weltenergiezahlen 2016 zeigen auf, dass noch keine eindeutigen und verlässlichen Entwicklungen in Richtung eines sorgsameren Umgangs mit den energetischen Naturressourcen im Gange sind. Allein der Umstand, dass die Kohleförderung nochmals etwas abgenommen hat, lässt noch keine Rückschlüsse auf ein grundsätzliches Umdenken zu. Das Wachstum des Verbrauchs von Primärenergie zeigt auf, dass ein Umdenken noch nicht stattgefunden hat.

    Weiterlesen

  • 06.07.2017

    Grünes Methan: PtG-Anlage in Falkenhagen wird erweitert

    Einen Schritt weiter in Richtung Sektorenkopplung geht die PtG-Anlage im brandenburgischen Falkenhagen. Mit einer Anlage zur Methanisierung soll sie künftig synthetisches Erdgas ins Netz liefern, teilt Uniper mit. Damit schlägt die von E.ON abgespaltene Kraftwerksgesellschaft eine Brücke zu den Erneuerbaren.

    Weiterlesen
  • 04.07.2017

    dena übernimmt die privaten Gesellschafteranteile

    Die Deutsche Energie-Agentur (dena) wird künftig nur den Bund mit mehreren Ministerien und die Kfw-Bankengruppe als stimmberechtigte Gesellschafter haben. Rückwirkend zum 1. Januar 2017 übernimmt die dena die Geschäftsanteile der privaten Gesellschafter Deutsche Bank AG, DZ BANK AG und Allianz SE.

    Weiterlesen
  • 29.06.2017

    2,6 Millionen Prosumer-Anlagen in NRW bis 2030 möglich

    Rund 2,6 Millionen Prosumer-Anlagen auf und in Wohnhäusern könnten 2030 einen wertvollen Beitrag zur Energieversorgung in NRW leisten. Dies ist das Ergebnis einer Studie des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) im Auftrag der Verbraucherzentrale NRW. Die Ergebnisse der Untersuchung wurden am 29.Juni bei der gemeinsamen Tagung „Prosumer in der Energiewende“ von EnergieAgentur.NRW und Verbraucherzentrale NRW. Vorgestellt.

    Weiterlesen

  • 28.06.2017

    Jobmotor Erneuerbare: Studie zeigt Verteilung der Beschäftigten in der Branche der Erneuerbaren

    Auch wenn es teilweise einen Rückgang zu beobachten gibt sind die erneuerbaren Energien weiterhin ein Jobmotor. Dies Belegt eine Untersuchung der Gesellschaft for Wirtschaftliche Strukturforschung. Sie zeigt die Verteilung der Beschäftigten im Ausbau von Windkraft, Solarenergie und Co auf.

    Weiterlesen

Seiten

Google+