Zeitgesteuerte Zündung für Scheitholz-Kaminöfen

Die Rikatronic 4 zur zeitautomatischen Zündung von Scheitholz-Kaminöfen. (Foto: Rika)
Die Rikatronic 4 zur zeitautomatischen Zündung von Scheitholz-Kaminöfen. (Foto: Rika)
22.02.2016

Was bisher nur bei Pelletsöfen Standard war, wird nun auch bei Scheitholzöfen möglich. Der österreichische Kaminofen-Hersteller Rika stellt auf der IFH/Intherm eine neue elektronische Steuerung für Scheitholz-Kaminöfen vor.

Mit der Rikatronic 4 kann der Ofen zu einem vorprogrammierten Zeitpunkt selbsttätig mithilfe einer Zündpatrone das Brennholz zünden. Dank Sensoren wird die Luftzufuhr so gesteuert, dass in jeder Verbrennungsphase automatisch die optimale Luftmenge zugeführt wird, wodurch sich laut Hersteller der Holzverbrauch um bis zu 50 % senken lässt. Ein Lichtsignal weist den Nutzer darauf hin, wenn Holz nachgelegt werden muss.

Zusätzlich stellt Rika noch seine MultiAir-Technologie aus, mit der ein Pelletsofen gleich mehrere Räume beheizen kann. Dies funktioniert über im Ofen erwärmte Konvektionsluft, die über ein stufenweise regulierbares Gebläse in bis zu zwei weitere Räume transportiert werden kann.  

Dank Firenet Modul können Rika-Öfen nun nicht mehr nur per SMS (über ein GSM-Modul), sondern auch übers Internet gesteuert werden. Der Ofen wird dabei über das heimische WLAN eingebunden.

Tanja Peschel

Google+