Neuer Multi-Parameter Biosensor zur Überwachung der Biogasproduktion

Ein neuer, mobiler Biosensor soll die gleichzeitige Analyse von vier Schlüsselparametern in der Biogasproduktion erlauben (Foto: iStock)
Ein neuer, mobiler Biosensor soll die gleichzeitige Analyse von vier Schlüsselparametern in der Biogasproduktion erlauben (Foto: iStock)
08.01.2018

Einen mobilen Biosensor zur gleichzeitigen Analyse von vier Schlüsselparametern in der Biogasproduktion haben Wissenschaftler der FH Aachen entwickelt. Bisher mussten dafür Proben entnommen und in ein Labor geschickt werden.

Johanna Pilas, die seit drei Jahren als Doktorandin in der Arbeitsgruppe Chemo- und Biosensorik am Institut für Nano- und Biotechnologien (INB) der FH Aachen forscht, hat im Rahmen des Projektes „Entwicklung eines mobilen Monitors zur Beurteilung von Biogas-Prozessen“ einenMulti-Parameter Biosensor entwickelt, der die amperometrische Erfassung verschiedener Schlüsselparameter bei der Biogasproduktion erlaubt. „Der Biosensor ist mit fünf Elektroden versehen, die mit verschiedenen Enzymen modifiziert wurden. Dadurch können vier Parameter gleichzeitig gemessen werden“, erklärt Pilas. In den bisher üblichen Verfahren werden zur Erfassung dieser Parameter unter anderem Proben entnommen, die erst in ein externes Labor geschickt werden müssen, was sowohl zeit- als auch kostenintensiv sei. „Da ich zu Beginn meiner Arbeit mit dem Multi-Parameter Biosensor einen etwas unhandlichen Messaufbau verwendet habe, habe ich diesen optimiert. Jetzt kommt ein Messaufbau zum Einsatz, der mit 3D-Drucktechnik konstruiert wurde.“ Die Doktorandin konnte durch Proben aus einer Biogasanlage und einer Referenzanalyse bereits nachweisen, dass die Werte große Übereinstimmungen aufweisen. „Es besteht hohes Potenzial, dass der Sensor bald nutzbar sein wird“, folgert Johanna Pilas.

Volker Buddensiek

Google+