Holzpellets bleiben günstig

Wieviel kostet eine Kilowattstunde aus Pellets, Heizöl oder Erdgas? (Grafik: DEPV)
Wieviel kostet eine Kilowattstunde aus Pellets, Heizöl oder Erdgas? (Grafik: DEPV)
17.03.2016

Der Preis für Holzpellets in Deutschland bleibt auch im März 2016 niedrig, teilt der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV) mit. In diesem Monat liegt der Durchschnittspreis für eine Tonne Holzpellets in ENplus-Qualität bei 239,56 €. Ein Kilogramm Pellets kostet demnach 23,96 Cent und eine Kilowattstunde Wärme aus Pellets 4,79 Cent.

Im Vergleich zum Februar verzeichnen die Holzpellets einen 1,1-prozentigen Preisrückgang von 242,18 €/t auf 239,56 €/t. Ein Jahr zuvor, im März 2015, lag der Preis für eine Tonne Holzpellets sogar noch bei 255,85 €. Er ist im letzten Jahr demnach um 6,4 % gesunken.

„Trotz der Insolvenz eines großen Pelletproduzenten war und ist die Versorgung mit Holzpellets in Deutschland über die gesamte Winterzeit gesichert. Dafür ist der stabile Preis der beste Beweis“, so Martin Bentele, Geschäftsführer des DEPV.

Erdgas ist mit 6,45 Cent/kWh rund 25 % teurer als Holzpellets. Durch die stark gefallenen Ölpreise hat sich der Preisabstand zu Heizöl in den letzten Jahren zunächst stark verringert und seit Ende 2016 sind Holzpellets leicht teurer als Heizöl. Durch einen Heizöl-Preis von 4,39 Cent/kWh sind daher Holzpellets im Moment rund 9 % teurer.

Pellets im Nordosten teurer

Regional ergeben sich in Deutschland für kleinere Mengen Holzpellets (6 t) im März 2016 relativ große Preisunterschiede. In Mitteldeutschland ist der Preis für Pellets mit 237,06 €/t im März am niedrigsten. In Süddeutschland liegt er mit 238,28 €/t nur wenig höher, doch in Nord- und Ost-deutschland zahlt man mit 245,19 € deutlich mehr für die Tonne Holzpellets. Bei einer größeren Abnahmemenge von 26 t sind die Unterschiede dann wieder deutlich geringer. Zwar ist der Preis pro Tonne mit 221,72 € wieder in Mitteldeutschland am niedrigsten, doch liegen sowohl Süddeutschland mit 223,50 €/t als auch Nord- und Ostdeutschland mit 224,54 €/t nur ein wenig darüber.

Die Pelletpreise hat das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) im Auftrag des DEPV nach Regionen sowie nach Verkaufsmenge erhoben. Der ermittelte Durchschnittspreis von 239,56 € /t bezieht sich dabei auf die Abnahme von 6 t Pellets lose eingeblasen, eine Lieferung im Umkreis von 50 km, und enthält alle Nebenkosten und die Mehrwertsteuer.

Tanja Peschel

Google+